Technische Spannung

Die bei einem Zug- oder Druckversuch auf eine Probe wirkende Kraft geteilt durch den Probenquerschnitt. Die Querschnittsänderung, die sich durch einen Kraftanstieg oder Kraftabfall ergibt, wird bei der Berechnung der technischen Spannung nicht berücksichtigt. Sie wird auch als konventionelle Spannung bezeichnet.