Zähigkeitsmodul

Die an einer Volumeneinheit eines Materials als Zugkraft verrichtete Arbeit, wobei die Kraft graduell von Null bis zum Bruch erhöht wird, ist als Zähigkeitsmodul definiert. Er kann aus der Fläche (vom Zugversuchanfang bis zum Bruch) unter der Spannungs-Dehnungskurve berechnet werden. Die Zähigkeit eines Materials ist die Fähigkeit, im plastischen Bereich des Materials Energie zu absorbieren.