Probenschutz

Viele Instron-Materialprüfsysteme verfügen über eine Funktion, die die maximale, auf die Probe wirkende Kraft begrenzt. Bei aktiviertem Probenschutz wird der Aktuator automatisch so verfahren, dass die auf eine Probe wirkende Kraft sicher innerhalb des vorgegebenen Grenzwertes bleibt. Die Funktion wird häufig verwendet, um Proben oder Bauteile während des Einrichtens zu schützen, bevor Betriebsgrenzwerte eingestellt werden. Der Probenschutz ist nur in Wegregelung aktiv.