Kalibrierung von Kraftmesssystemen

Instron® kalibriert Ihre Prüfmaschine oder Ihr Prüfsystem - ganz egal, ob Sie Kräfte von nur 0,01 N oder 4,5 MN messen müssen. Eine solche Kalibrierung kann entweder in einem unserer Kraft-Kalibrierlabor oder durch einen unserer Außendiensttechniker bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Die Palette unserer Möglichkeiten ist dabei Ausdruck unseres Anspruchs, der führende Anbieter auf dem Gebiet der Kalibrierung von Kraftmesssystemen zu sein. Als erster Prüfmaschinenhersteller, der Dehnungsmessstreifen zur Kraftmessung eingesetzt hat und als führender Lieferant hoch genauer Prüfsysteme sind wir stolz auf unser Know-how auf dem Gebiet der Kraftmessung und hoch genauen Kalibrierung.

Wir führen Kalibrierungen und Verifizierungen nach international anerkannten Standards durch. Dazu gehören z.B. ISO 376 und ASTM E74, die sich mit Kalibriervorrichtungen (Normalen) befassen und die Normen ISO 7500-1 und ASTM E4 für die Prüfung von Kraftmesseinrichtungen an Prüfmaschinen. Instron kann darüber hinaus auf Anfrage auch Kalibrierungen nach speziellen nationalen Normen vornehmen.

Instron macht den Unterschied

Bei Instron werden anerkannte Normen für die Kraftkalibrierung nicht nur erfüllt, sondern routinemäßig sogar übertroffen. Alle unsere Kalibrierscheine bieten umfassende Daten zur Messunsicherheit, die die strengen Anforderungen von Prüflabors erfüllen, die eine umfassende Konformität mit ISO/IEC 17025 erfordern. Unsere Kalibrierungen decken normalerweise einen sehr viel breiteren Kraftbereich ab als viele andere Kalibrierdienstleister, so dass Sie Ihr System mit einem hohen Maß an Sicherheit auch bei kleineren Kräften einsetzen können.

Einzigartige Belastungsmassen

Der größte Satz Belastungsmassen in Nordamerika außerhalb des National Institute of Standards and Technology (NIST) befindet sich in der Instron-Unternehmenszentrale. Mit diesen Massen können wir unsere Gebrauchsnormale mit hoher Genauigkeit kalibrieren.

Welche Systeme werden kalibriert?

Alle Arten von Materialprüfmaschinen und -systemen, Fertigungsausrüstung mit Kraft- oder Gewichtsaufnehmern, tragbare Zug-/Druckprüfgeräte, Härteprüfsysteme, Strukturprüfstände, Simulationsprüfstände, mechanische, elektromechanische und hydraulische Antriebe

Fabrikate

Instron, SATEC™, Dynatup®, Wilson® Instruments, Wolpert™, Schenk®, MTS®, Instron IST, Tinius Olsen, Zwick, United, Lloyds Instruments, Mayes, Dennison, Shimadzu®, Rhiele, Baldwin®, ATS und viele mehr.

Normen für die Kalibrierung von Kraftmesseinrichtungen

Es gibt zwei international anerkannte Normen für die Verifizierung der Genauigkeit der Kraftmesseinrichtung einer Materialprüfmaschine. Bei der einen handelt es sich um das ISO-Dokument ISO 7500-1, die andere wurde von der American Society for Testing and Materials (ASTM) veröffentlicht und trägt die Bezeichnung ASTM E 4. Diese beiden recht ähnlichen Normen wurden im Verlauf vieler Jahre immer weiterentwickelt und stellen hohe technische Anforderungen. Wenn diese Normen befolgt werden, ist dadurch gewährleistet, dass das Kraftmesssystem Ihrer Prüfmaschine unter statischen oder quasi-statischen Bedingungen präzise Messwerte liefert. Die ASTM E4 spezifiziert, dass die Maschine eine Genauigkeit von 1% des Anzeigewerts über den geprüften Bereich aufweisen muss. Dies unterscheidet sich stark von der Genauigkeit von 1% des Messbereichsendwerts, die von manchen Herstellern für ihr Produkt angegeben wird. Die ISO 7500-1 definiert unterschiedliche Genauigkeitsklassen von 0,5 bis 3. Die meisten Prüfmaschinen sind in Klasse 1 kalibriert, was der in der ASTM E 4 spezifizierten Anforderung von 1,0% entspricht.

Welche Norm sollte für die Kalibrierung der Kraftmesseinrichtung eingesetzt werden?

Für die Mehrheit unserer Kunden ist eine Verifizierung ihrer System nach einer der beiden wichtigsten Normen (ISO7500-1 oder ASTM E 4) eine risikoarme Möglichkeit, zu gewährleisten, dass die Kalibrierung von Kraftaufnehmern ordnungsgemäß durchgeführt und die Wahrscheinlichkeit, dass das Gerät falsche Daten liefert, auf ein Minimum gesenkt wird. Diese Normen bieten einen angemessenen Ausgleich zwischen Komplexität (und Kosten) einer Verifizierung und Qualität der Ergebnisse. Üblicherweise werden Systeme in Europa nach ISO 7500-1 und Systeme in Nordamerika nach ASTM E 4 kalibriert. In anderen Regionen kann dies je nach den örtlichen Anforderungen unterschiedlich sein. Letztendlich liegt die Entscheidung bei Ihnen - Instron kann die Kalibrierung nach jeder dieser Normen oder nach beiden Normen vornehmen.